Sonne

„Here comes the sun, the smiles returning to the faces!“ singen die Beatles. Recht haben sie: Die Sonne bringt das Lächeln zurück auf unsere Gesichter. Sie schenkt uns weit mehr als eine erholte Haut, sie schenkt uns Glücksgefühle. Ja, viel mehr als das. Von der Sonne hängt alles Leben auf der Erde ab.

Seit ewigen Zeiten ist der Mensch gefangen von ihrer Magie. Fast alle Kulturen beteten sie als Gottheit an. Im antiken Griechenland huldigte man dem Sonnengott Helios, der mit seinem Sonnenwagen täglich über das Firmament fuhr. In China stand die Sonne als Symbol für den Frühling, die Männlichkeit, das berühmte Yang gegenüber dem weiblichen Gegenpol Yin, und die Geburt. Die Azteken und Maya verehrten sie ebenso wie die alten Germanen. Ihre regelmäßige, tägliche und jährliche Wiederkehr wurde von den Menschen teils ängstlich erwartet und mittels kultischer oder magischer Rituale beschworen.

Neurowissenschaftler bestätigen, dass die Sonne glücklich macht. Trifft ihr Licht auf unsere Haut, schüttet der Körper jede Menge Endorphine, sogenannte Glückshormone, aus. Eines davon ist Serotonin, das das Sättigungsgefühl, den Zuckerstoffwechsel und die Einstellung des Tag-Nacht-Rhythmus beeinflusst, und vor allem unser Wohlbefinden steigert. Produziert wird es mit Hilfe von Vitamin D, das gebildet wird, wenn Sonnenlicht auf unsere Haut fällt.

Auch beim Sonnenbad heißt es aber: Die richtige Menge macht’s. Bei allen Glücksgefühlen sollten Schutz und Pflege der Haut nicht vergessen werden. Die Experten dazu finden Sie in der Parfümerie. Deren persönliche Beratung und die individuell passenden Produkte für Sie sind die beste Voraussetzung für den puren Sonnengenuss. So steht dem Bad im Glück nichts mehr im Wege. Also, lassen wir die Sonne auf Ihre Haut und in Ihr Herz.